Strafrecht

Strafrecht

Wir betreuten Ärzte, Zahnärzte und Apotheker sowie andere Leistungserbringer im Gesundheitswesen in strafrechtlichen Angelegenheiten, die einen Berufsbezug aufweisen. Die Ermittlungsverfahren gegen unsere Mandanten dauern teilweise mehrere Jahre. Wir sind uns immer bewusst, dass ein solches Verfahren für den Betroffenen regelmäßig sehr belastend ist und bemühen uns, ihm während dieser Zeit die nötige Sicherheit zu geben. Die Verfahren selbst lassen sich in zwei Arten unterteilen:

Zum einen gibt es die „klassischen“ Ermittlungsverfahren wegen Behandlungsfehlern, d. h. wegen des Vorwurfes der fahrlässigen Körperverletzung oder Tötung. In diesen Fällen erarbeiten wir zusammen mit unserem Mandanten eine Darstellung des medizinischen Sachverhaltes. In einigen Fällen ist es hilfreich, ein zusätzliches Sachverständigengutachten einzuholen. Im Ermittlungsverfahren selbst machen wir von den gesetzlichen Möglichkeiten Gebrauch und geben Stellungnahmen sowohl hinsichtlich der Person eines Sachverständigen als auch zum Inhalt der dem Sachverständigen gestellten Fragen ab.

Zum anderen sind in den letzten Jahren verstärkt Ermittlungsverfahren wegen Falschabrechnung oder Korruption im Gesundheitswesen zu verzeichnen. Auch bei diesen Verfahren erarbeiten wir zusammen mit dem Beschuldigten den Sachverhalt. Dabei legen wir besonderen Wert auf die exakte Beantwortung gebührenrechtlicher Streitfragen. Durch eine umfassende Kooperation mit den Ermittlungsbehörden ist es im Regelfall möglich, öffentlichkeitswirksame Ermittlungsschritte wie z. B. Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmen zu vermeiden.

Das Ziel unserer Bemühungen ist es, keine Hauptverhandlung stattfinden zu lassen. Die damit verbundene „Prangerwirkung“ kann für den Betroffenen, ob schuldig oder unschuldig, verheerende Konsequenzen haben und bis hin zur Existenzvernichtung gehen. Sollte eine Verfahrenseinstellung zu angemessenen Bedingungen nicht zu bewerkstelligen sein, stellen wir den Kontakt zu kompetenten Hauptverhandlungsverteidigern her, die den Mandanten dann allein oder gemeinsam mit uns begleiten.

Bei sämtlichen Verfahrensschritten sind Verflechtungen zu berücksichtigen, zum einen zu zivilrechtlichen Haftungsverfahren, zum anderen zu möglichen berufsrechtlichen Konsequenzen, weiteren Maßnahmen der Kassen(zahn)ärztlichen Vereinigungen und approbationsrechtlichen Folgen. Diese Folgeverfahren werden von uns ebenfalls begleitet.

Fallbeispiele zum Strafrecht

Seite drucken Seite weiterempfehlen