Dr. Christian Maus

Dr. Christian Maus

Dr. Christian Maus wurde 1974 in Würzburg geboren. Er hat Rechtswissenschaften und Geschichte an den Universitäten Saarbrücken, Köln und Bamberg studiert. Nach der Referendarzeit in Düsseldorf war er zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei einem Bundestagsabgeordneten angestellt. Von 2005 bis 2016 war er in Mönchengladbach als Rechtsanwalt tätig. Der Fachanwalt für Medizinrecht wurde ihm 2009 verliehen. Seit 2016 ist er Partner bei Möller und Partner.

Publikationen

I. Bücher/Buchbeiträge

Der ordentliche Professor und sein Gehalt – Die Rechtsstellung der juristischen Ordinarien an den Universitäten Berlin und Bonn zwischen 1810 und 1945 unter besonderer Berücksichtigung der Einkommensverhältnisse, Bonn 2012, 460 S.

II. Aufsätze

Abstimmung mit den Füßen. Die Bedeutung der „Kolleggelder“ für das Einkommen des ordentlichen Professors – ein Vorbild für heute?,
in: Forschung und Lehre 2016, S. 591 ff.

Arzthaftung für den Kinder- und Jugendarzt
in: Kinder- und Jugendarzt 2016, S. 821 ff. und 2017, S. 14 ff. (zusammen mit Makoski)

Der Medikationsplan nach § 31a SGB V,
in: Krankenversicherung 2017, S. 8 ff.

In einer Gemeinschaftspraxis ist jeder Arzt für die Richtigkeit seiner eigenen Abrechnung verantwortlich
in: Kinder- und Jugendarzt 2017, S. 78 f.

Die Anwendung von Cannabisarzneimitteln unter besonderer Berücksichtigung des Vertragsarztrechts, des Arzthaftungs- und des Berufsrechts
in: Gesundheit und Pflege 2017, S. 102 ff.

III. Urteilsbesprechungen

OLG Dresden, Urt. v. 18.10.2016 – 4 U 86/16
in: jurisPR-MedizinR 3/2017 Anm. 3

BGH, Beschl. v. 10.01.2017 – VI ZB 31/16
in: jurisPR-MedizinR 4/2017 Anm. 1

BGH, Urt. v. 17.01.2017 – VI ZR 239/15
in: jurisPR-MedizinR 5/2017 Anm. 2

IV. Tagungsberichte

Tagung der Arbeitsgruppen Berufsrecht und Vertragsgestaltung 2016
in: ZMGR 2017, S. 144 ff. (mit Makoski)

V. Rezensionen

Ruppel, AGnES in der Regelversorgung, Mangelhafte Umsetzung des § 87 Abs. 2 b S. 5 SGB V in Bundesmantelvertrag und EBM
in: Wege zur Sozialversicherung 2017, S. 63f.